Das Reiterstandbild des Bartolomeo Colleoni

Der größe Söldnerführer hatte eine beträchtliche Summe hinterlassen, damit die Republik ihm ein Denkmal vor S. Marco errichten möge. Aber auf dem berühmtesten Platz der Welt waren keinerlei Denkmäler gestattet.

Damit die gewaltige Geldsumme der Stadt nicht verloren ginge, entschied die Serenissima das Denkmal vor der Scuola di S. Marco zu errichten. Es wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben, den der Florentiner Andrea del Cione, genannt Verrocchio (+ 1488 in Venedig), der Öehrer des großen Leonardo, für sich entscheiden konnte.

1481 traf Verrocchio in Venedig und brachte ein lebendes Pferd mit. Der Tod überraschte ich vor dem Guss seines Meisterwerkes. Obwohl er als seinen Nachfolger für die Vollendung des Werkes seinen Landsmann Lorenzo di Credi vorgesehen hatte, zog die Republik Alessandro Leopardi vor. Das Modell ist auf jeden Fall von Verrocchio, mit kleinen Ergänzungen durch Leopardi. Von Leopardi allein ist der Sockel. Das bewundernswerte Werk wurde am 21. März 1496 eingeweiht, glänzend mit der Vergoldung, die heute nur noch in kleinen Spuren erhalten ist.

Das Reiterstandbild des Bartolomeo Colleoni ultima modifica: 2016-05-08T11:36:26+00:00 da toni fontana